Food

Recipe: Bad-Ass-Burger nach Burger Unser

15. Juni 2016
Burger_Unser_3

Lasst uns heute über den wohl besten Burger, den wir zu Hause je gemacht haben sprechen. Eigentlich ist es echt frech das zu behaupten, aber es ist leider so. Schuld an diesen grandiosen Burgern ist ein neues Kochbuch, das schon seit ein paar Wochen bei mir im Haus nur darauf wartet, ausprobiert zu werde,n Burger Unser. Leider konnte ich in den ersten Monaten der Schwangerschaft kein Fleisch essen und so musste das Ausprobieren des Kochbuchs etwas warten. Vor einigen Tagen war es dann so weit, ich hatte alle Zutaten für den Bad-Ass-Burger besorgt und machte mich daran angefangen von den Burger Bun alles selber und nach Anleitung des Burger Unser herzustellen. Zugegeben wenn man zum ersten Mal die Buns selber macht sollte man etwas mehr Zeit einrechnen aber es lohnt sich voll und ganz. Meine Angst Brot und Semmeln selber zu machen konnte, ich dank der Schritt für Schritt Anleitung im Buch ganz schnell ablegen und kann mir nicht mehr vorstellen gekaufte Buns für Burger zu nutzen. Nun aber zum Burger selber. Zu Beginn des Buches werden die richtigen Techniken der Herstellung des Patties erklärt und es lohnt sich voll und ganz ein paar Minuten mehr Zeit zu nehmen und die Grundsätze durchzulesen. Ein ganz toller Tipp ist das richtige Wolfen des Fleisches (macht einen enormen Unterschied!) und zwar mit der Faser, so bleibt der Patty, auch wenn er durch ist, wie in meinem Fall momentan, trotzdem sehr saftig. Und zusammen mit der leicht scharfen Mayonnaise ist der Burger einfach Porno auf der Zunge. Bitte entschuldigt den letzten Satz, aber es ist die Wahrheit. Dieses Kochbuch ist meine absolute Empfehlung und gehört in jeden Haushalt und mit jeder Menge fleischloser Alternative auch ein Must-have für jeden, der kein Fleisch isst.

Burger_Unser_2Bad – Ass – Burger (4 Burger): 

Für den Burger: 
4 Patties von einem Gewicht von ca. 200g (entweder ihr lasst das Fleisch beim Metzger frisch wolfen oder nimmt ausnahmsweise auch Rinderhackfleisch dafür)
16-20 Scheiben Pancetta knusprig gebraten
1 große Tomate in Scheiben
16 gebackene Zwiebelringe
4 EL Ketchup
4 EL Chipotle-Mayonnaise
4 Burger Buns
etwas Butter
etwas Salz und Pfeffer Burger_Unser_1

Zubereitung:

Die Patties auf dem Grill bis zur gewünschten Garstuffe grillen, erst nach bzw. während des Grillen salzen, so bleibt das Fleisch noch etwas lockerer und saftiger. Die Bun aufschneiden und mit etwas Butter bestreichen und entweder in einer Pfanne oder auf dem Grill goldgelb anbraten. Die Bun-Böden mit der Mayonnaise betreichen, darauf den Patty legen mit Pancetta, Tomate und Zwiebeln belegen. Mit einem Klecks Ketchup abschließen und den Bun-Deckel darauf legen. Und nun ordentlich genießen. Ich habe dazu einen Cole Slaw, den ich euch auch bald vorstelle, gemacht. Aber eingelegte Gurken oder einfacher grüner Salat schmecken dazu auch hervorragend!Burger_Unser_4 Für die Mayonnaise: 
2 EL Honigsenf
2 El Mayonnaise
Spritzer Zitronensaft
1 Prise Meersalz
1 Msp. Chilli

Zubereitung: hierzu alle Zutaten einfach in einer Schüsseln vermischen und je nach Geschmack mit Chilli abschmecken. Bis zur Verwendung sollte die Mayonnaise kalt gestellt werden. Burger_Unser_5

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Ulla Mittwoch, 15UTCWed, 15 Jun 2016 16:28:49 +0000 15. Juni 2016 at 16:28

    Jetzt hab ich Hunger!

  • Reply Olessia Donnerstag, 16UTCThu, 16 Jun 2016 09:53:42 +0000 16. Juni 2016 at 09:53

    OMG… mir läuft schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen… yummy yummy yumm yumm

  • Reply Laura Montag, 20UTCMon, 20 Jun 2016 10:52:06 +0000 20. Juni 2016 at 10:52

    gooott, jetzt will ich auch Burger essen! Das klingt wirklich richtig gut :)
    liebe grüße,
    laura von http://www.thegoldensideoflife.com

  • Leave a Reply