Fashion Friday's Cravings

Friday’s Cravings: Closet Clean Out

21. August 2015
Closet_Cleanout

Wer kennt das nicht, man verliebt sich in ein Artikel und muss ihn sofort haben, doch irgendwann stell man fest, dass die Liebe zum ersehnten Stück doch nicht so unendlich groß ist und dann fristet es ein graues dasein im Schrank. Hier hilft nur eins regelmäßig die Sachen, die nicht so geliebt werden aussortieren und wenn sie noch in gutem Zustand sind weiter in liebende Hände zu verkaufen. Denn wusstet ihr, dass viele von uns Kleidung und Accessoires im Wert eines Kurztrips im Kleiderschrank horten? Als ich diese Aussage hörte, war ich zuerst stutzig. Bei mir? Nie im Leben, denn erst vor ein paar Wochen haben wir ordentlich aussortiert und einiges über den Hofflohmarkt verkauft oder auch einiges an Sachen gespendet. Was ich aber bei dem Gedankengang vergessen hatte, ist dass ich Designerteile, die ich nicht mehr trage bis jetzt nie für den Verkauf ins Auge gefasst hatte. Vor einigen Wochen habe ich ja schon von Vestiaire Collective berichtet und von einigen tollen Stücken auf der Seite geschwärmt. Nach einer kurzen Bedenkpause dachte ich mir, die Verkaufsfunktion dort mal auszuprobieren. Die Beschreibung der Schritte für den Verkauf klingt nicht kompliziert, muss eigentlich auch ich das hinbekommen. Also ging es schnell los zum Kleiderschrank, dort warteten schon einige Schätze auf ihren Auftritt. Ein paar Bilder gemacht, mein Profil ordentlich ausgefüllt. Nun konnte es los gehen mit dem Ausfüllen der Produktbeschreibungen, keine 2 Minuten später war das erste Produkt eingereicht. Denn das Team von Vestiaire Collective prüft jeden Verkaufsauftrag darauf ob die Preiseinschätzung realistisch ist und ob gerade der Bedarf da ist. Danach wird das gute Stück zum Verkauf freigegeben und es kann schon los gehen.
Nun das ist was ich bis jetzt euch berichten kann. Ich war ganz erstaunt wie unkompliziert es geht. Und was passiert wenn der Artikel verkauft ist? Dann einfach und kostenlos an Vestiaire Collective den Artikel versenden, dort wird dieser auf Echtheit geprüft und sobald Vestiaire Collective das verkaufte Stück an den Käufer versendet hat, steht dem ersehnten Kurztrip nichts mehr im Wege.
Und weil es so einfach funktioniert, habe ich hier in meinem Konto ein paar meiner verflossenen Liebschaften eingestellt.

Habt ihr schon mal über Vestiaire Collective Schätze verkauft oder gekauft? Wenn ja, verratet mir doch was es war.

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Vestiaire Collective

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Pink Heart Girl Freitag, 21UTCFri, 21 Aug 2015 11:44:18 +0000 21. August 2015 at 11:44

    Da fällt mir ein, dass ich meinen Kleiderschrank auch mal wieder ausmisten müsste :-* http://www.thepinkheartgirl.blogspot.de

  • Reply Kali P. Freitag, 21UTCFri, 21 Aug 2015 17:17:54 +0000 21. August 2015 at 17:17

    Ich bin eher als interessierte Käuferin unterwegs. Bisher habe ich allerdings noch nichts gekauft, da ich chronisch unter Geldmangel leide. Und da ich nicht für jedes Teil die Rechnung aufhebe, kann ich ebendiese leider nicht verkaufen.
    Liebst
    Kali von Miss Bellis Perennis

  • Leave a Reply