Beauty Beauty Monday

Beauty: Shades of Bronze

18. Juli 2016
ShadesofBronze

Als ich vor einigen Tagen meine Beauty-Sammlung aufräumte, fiel mir auf, dass ich eine regelrechte Sammlung an Bronzer besitze, die ich fast alle im Wechsel anwende. Welchen Bronzer ich gerade bevorzuge hängt oft von der Jahreszeit, dem Bräunungsgrad meiner Haut und meiner Laune ab. Momentan liebe ich mir damit etwas Kontour zu verleihen, denn dank der leichten Wassereinlagerungen im Gesicht sieht es doch deutlich runder. Hier ist der Bronzer genau perfekt um die Wangen und den Rest des Gesichts etwas zu konturieren. Natürlich kommt meine Technik nicht an das professionelle Conturing einiger Beauty-Pros, aber das will ich auch. Aber erstmal zu meinen Bronzern, einmal in der Schachtel und einmal als klassischer Swatch auf der Haut, damit man die Farbunterschiede deutlicher sieht. Von link nach rechts:

ShadesofBronze_2

Smashbox – Contour Palette: ich würde sagen hier ist der Bronzer mit der Kräftigste von der Farbe her und wird sobald ich noch ein Stück brauner geworden bin mehr verwendet, sonst kann man ihn auch mit einer leichten Hand auch bei etwas hellerem Teint verwenden. Ich finde es ganz toll und praktisch, dass der Bronzer als Kit daher kommt und auch noch eine Farbe zum Konturieren und einen Highlighter bereit hält. Im Set ist sogar ein passender Pinsel dabei, so ist man nicht nur perfekt ausgestattet sonder braucht auf Reisen keine weiteren Produkte mitnehmen.

Estée Lauder – Summer Multi Glow Palette: ein weiterer All-Arounder in Sachen Bronzer, Rouge und Highlight. Hier hat die Palette einen höheren Schimmeranteil im Vergleich zu Smashbox und der Bronzer ist ein wenig heller, mit einem leichten orangenen Unterton. Perfekt wenn die Haut noch nicht zu gebräunt ist. Rouge ergänzt den Bronzer noch dazu wunderbar und macht sich super in meiner Reisetasche.

Bobbi Brown – Face & Body Bronzing Duo: wieder ein Multifunktionsprodukt, das ich gerne in meiner Kosmetiktasche dabei habe. Der Bronzer ist von der Intensität perfekt um fast das ganze Jahr hinweg zu verwenden. Zwar besteht das Duo aus zwei unterschiedlichen Bronzing Powders (Antigua und Golden Light), ich nehme Antigua auch wahnsinnig gerne als Rouge-Ersatz her. Zwar war die Zusammenstellung als Duo limitierte Edition, aber ihr bekommt beide Farben auch ganz normal einzeln in als Bronzing Powders.

Benefit – Hoola: ist wohn der Klassiker unter den Bronzern. Der matte Bronzer eignet sich perfekt zum Konturieren, da er allerdings etwas dunkler ist, sollte man hier entweder leicht gebräunt sein oder nur ganz zart verwenden.

Bobbi Brown – Bronzing Powder in Golden Light: wie man wahrscheinlich unschwer erkennen kann, wird dieser Bronzer gerne genutzt und er ist schon etwas länger in meinem Besitz. Für mich ein perfekter All-Arounder als Bronzer und Puder zum Konturieren.

Bobbi Brown – Bronzing Powder in Stonestreet: ist aktuell eine limitierte Farbe aus der Beach Nudes Kollektion. Vom Farbton und der Intensität liegt der Bronzer zwischen Smashbox und dem Bronzing Powder in Golden Light von Bobbi Brown und wird der perfekte Begleiter für den Sommer werden.

Diorskin – Nude Air Glow Powder in Warmlight: ein tolles Produkt, vor allem für meine hellere Winterhaut. Durch leichte Schimmerpartikel kann man den Puder auch perfekt statt Rouge verwenden und trotzdem eine leichte Bräune ins Gesicht zaubern.

Diorskin – Nude Shimmer in Amber: ein weiterer Liebling von mir, der leider vor einigen Saisons als limitierte Edition auf den Markt kam. Durch die unterschiedlichen Farbtöne, kann man das Puder sehr individuell in der Farbintensität variieren und der leichte Schimmer, sparrt den Griff zum Highlighter.

So sehen die einzelnen Bronzer auf der Haut aus. 

ShadesofBronze_3

Was der Bronzer bei mir im Gesicht bewirkt und wo ich ihn dann überall auftrage, zeige ich euch nun hier. Erstmal einfach ohne Bronzer und Puder, nur etwas Foundation (La Prairie Swiss Ice Crystal Transforming Cream), Wimperntusche (Chanel Dimension de Chanel) und Augenbrauenstift (Benefit Goof Proof Brow Pencil).

ShadesofBronze_4

Ich setzte den Bronzer (hier etwas übertrieben für Bilder) unter meinem Wangenknochen, unter dem Kinn und an der Schläfe. Danach wird kräftig verblendet und solltet ihr mal doch zu viel erwischt haben, einfach mit dem Pinsel, mit dem ihr die Foundation aufgetragen habt etwas verblenden. ShadesofBronze_5

Danach gibt es bei mir noch etwas Rouge und so in etwa sieht mein fertiges Ergebnis aus. ShadesofBronze_6

Habt ihr Lieblingsprodukte bei den Bronzern? Gibt es etwas, was man unbedingt noch ausprobieren sollte?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply HappyFace313 Montag, 18UTCMon, 18 Jul 2016 21:15:19 +0000 18. Juli 2016 at 21:15

    :-) Ich mag Bronzer auch sehr gern, aber lieber zart angewendet zum Kontourieren.
    „Bunte“ Bronzer kommen dann mit in den Sommerurlaub als Rundumprodukt, wie z.B. der Pause d’Eté oder der Terracotta light von Guerlain.
    Alles Gute für Dich und liebe Grüße :-)

  • Reply Ulla Dienstag, 19UTCTue, 19 Jul 2016 11:06:50 +0000 19. Juli 2016 at 11:06

    Ich verwende Bronzer auch nur ganz zart um einen Sonnigen Touch ins Gesicht zu zaubern!

  • Leave a Reply