Events Food

An Evening with South Tyrol

1. August 2014
Suedtirol_6
Südtiroler Speck g.g.A. - garantiert ein Stück Südtirol
Vor einigen Wochen flatterte eine Einladung in meinen Postfach ein, die nicht sich nicht mit dem Thema Mode oder Beauty beschäftigte. Essen war das Thema des Abends, zu dem man geladen wurde.

Der Abend sollte sich um Südtirol und die drei typischen Südtiroler Produkte drehen und stand unter dem Namen „Garantiert ein Stück Südtirol„. Den geladenen Gästen würden die drei Hauptakteure für den Abend vorgestellt darunter der bekannteste, der Südtiroler Speck g.g.A. Die Abkürzung g.g.A. steht für geschützte geografische Angabe und garantiert, dass dieser Speck von Herstellern stammt, die nicht nur in Südtirol ansässig sind sondern nach bestimmten Vorgaben den Speck herstellen und dem Südtiroler Speck Consortium angehören. Und ganz dem Grundsatz „wenig Salz, wenig Rauch und viel Luft“ bei der Herstellung folgen.
Ein weiteres Produkt, das uns vorgestellt wurde ist, der Südtiroler Apfel g.g.A.. Auch dieses Produkt, das 13 Sorten beinhaltet, ist mit dem Gütesiegel gekennzeichnet. Südtirol ist das größte zusammenhängende Apfelanbaugebiet Europas und produziert jährlich so viele Äpfel, dass es ausreichen würde jeden einzelnen Menschen auf der Erde mit einem Apfel zu versorgen. Wahnsinn, oder? Ich fand auch spannend die landestypischen Vorlieben in Sachen Apfelgeschmack zu erfahren. So mögen wir Deutsche Konsumenten unsere Äpfel lieber säuerlicher und fester, Italiener haben es dagegen lieber süßer und saftiger (genau so wie ich). 
Und das dritte Produkt des Abend war Stilfser Käse g.U.. Bei dem Gütesiegel für geschützte Ursprungsbezeichnung wird garantiert, dass die Milch für diesen schmackhaften Käse nur von Kühen stammt, die auf den Südtiroler Almen weiden und der Käse nach einem traditionellen Verfahren hergestellt wird. Was sich auf jeden Fall beim Geschmack bemerkbar macht, der Käse ist weich, sahnig und zugleich kräftig.

Zum Abschluss des Abend konnten wir zwei Gerichte, aus den vorgestellten Zutaten probieren. Los ging es mit Kartoffelnocken mit frischen Tomaten, Südtiroler Speck und Stilfser Käse, ein tolles Gericht, das ich demnächst nachkochen werde und sicherlich hier mal genauer vorstellen werde. Als leichtes Dessert wurde dann eine kalte Apfel-Ingwer-Creme mit Buttermilchmousse gereicht. Ein tolles Sommerrezept – leicht, erfrischend und einfach nur lecker. Und falls ihr die Gerichte selber mal ausprobieren wollt, könnt ihr alle Rezepte auch hier finden.
Ich war so von Südtirol begeistert, dass ich sogar am nächsten Tag zum Buchhandler meines Vertrauen marschierte und mir ein Südtiroler Kochbuch holte. Am Sonntag wurde auch das erste Rezept ausprobiert, Apfelstrudel. Noch ein paar mal üben und dann kann sich das gute Stück auch hier auf dem Blog sehen lassen. 

Und wenn ich schon dabei bin, habt ihr Wünsche, welche Rezepte hier mal gezeigt werden sollen?
Südtiroler Apfel g.g.A. - garantiert ein Stück Südtirol
Few weeks ago an invitation popped into my e-mail inbox. This time the invitation wasn’t about fashion but about food, from South Tyrol to be exact. The idea was to show the traditional and certified products from this specific region. The theme of the evening was „A piece of South Tyrol    guaranteed„. The most famous product must be the South Tyrolean ham or better known as Speck Alto Adige PGI. Which is a certified label and the products can be only named Speck Alto Adige PGI when they have been produced in a traditional way by one of the    consortium producers. 
Another famous product are South Tyrolean apples PGI. Around 13 different types are being harvested every autumn and if you would count every apple that grows in South Tyrol, the  it would be enough apples for every human being on earth to get one apple at a time. Huge number, huh? 
The third certified product was cheese Stilfser D.O.P., a very tender and still an intensive cheese. A fun fact that I got to know was, that the milk for this cheese is being collected on daily basis no matter if it’s winter or summer. And a maximum time span of 48 hours until the milk is being processed into cheese production.
And at the end of the evening we got to try two dishes, which were cooked with these products. We started with potato gnocchi, South Tyrolean ham and Stilfser cheese. The gnocchi were so tender and the mix of cheese and ham was just perfect. As the desert we were served an apple ginger cream with buttermilk mousse. A very light and refreshing desert to finish an evening full of new impressions. I’m for sure will be trying to cook these dishes but if you are interested in the recipes you can find those here until then. 
I was so fascinated by this region, which I happened to travel to as a teenager that the next day I went to my favorite book store to get a South Tyrol cookbook and try to bake a typical apple strudel.  
And if we are talking about new recipes, anything you would like to see here on the blog in the near future? 

Stilfser Käse g.U. - garantiert ein Stück Südtirol

Südtiroler Apfel g.g.A. - garantiert ein Stück Südtirol
Stilfser Käse g.U. - garantiert ein Stück Südtirol
Kalte Apfel-Ingwer-Creme aus Südtiroler Äpfeln g.g.A. mit Buttermilchmousse - garantiert ein Stück Südtirol
Kartoffelnocken mot frischen Tomaten, Südtiroler Speck g.g.A. und Stilfser Käse g.U. - garantiert ein Stück Südtirol




Follow La Petite Olga on:

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply